ZWANZIG

By Linus Küng, 2020

Mein zwanzig ist nicht das meiner Eltern
Depression, Rezession, tiefe Gehälter
Generation multi-option, so viele Welten-
Zu entdecken, doch der Wind er zieht kälter
Das Klima erwärmt sich, ich spür es!
Wir kentern
Nein, mein zwanzig ist nicht das meiner Eltern
Sie haben es uns beigebracht
Keinen Platz, zum Warten
Denn auf los geht’s los
Und wenn träumen, dann gross
Immer noch weiter, was ist schon der Mond?
Jeder. Für sich. Alleine.
Ihre Utopien sind tot.
Zwanzig
Millionen Optionen
Was wir nicht alles Haben
Das Wissen der Welt, -Frieden, das Geld
Alles!
Es gehört uns!
Während es weiter zerfällt
Sand zwischen den Fingern
Nein, mein zwanzig ist nicht das meiner Eltern
Mein zwanzig ist anders
Digital, unsicher, alles im Wandel
Und was mein zwanzig ist, das bestimme ich selber!
Post-faktisch, denn was Fakt ist
Ist Sache der Ansicht
Stammtisch
Doch das macht nichts.
Zwanzig
Zwanzig –
Welch ein Anblick.
Lichtverschmutzung, fahle Sterne
Saure Meere, Artensterben.
Und hier soll ich erwachsen werden?
Danke, gerne.
Was ‘ ne Erde.
Nein, mein zwanzig ist nicht das meiner Eltern.
Wenigstens die Bücher, sie brennen nicht mehr
Wie auch? Die Regale sind leer
Das kann ich ja googeln, ist das nicht bequem.
Und das auch noch gratis, so praktisch!
Die Filterblase platzt nicht und ich bin was ich lese
Der Tracker erfasst mich präzise, kein Fehler.
Gläsern.
Zwanzig
Tausend Tote im Mittelmeer
Bittesehr.
Wie konnte das passieren?
AKWs und Mauerfall, ja da gingt ihr marschieren
Heute liegt ihr am Strand –
Und das Kind bleibt da liegen.

Nein, mein zwanzig ist nicht das meiner Eltern.

Sie hatten getanzt
zu Abba und Lennon,
hatten Disco und Glamour –
und getestet an Affen,
Das Ozonloch erschaffen, Versendet die Waffen
Was sollen wir da schon machen?
Was denn?
Zwanzig –
Zwanzig
Verdammt ich, sollte aufhören zu klagen,
Raus auf die Strasse
Mit PETA , Greta oder sonst wem
Um vielleicht später mal zu sagen
Seht da, es geht ja, trotzdem.

Nein, mein zwanzig ist nicht das meiner Eltern.

ÜBER DAS WERK

Creator
Linus Küng
Titel
Zwanzig
Jahr
2020